Gesundheit für unsere Mitglieder

Wir möchten aktiv die Gesundheit unserer Mitglieder fördern. Dazu wollen wir unsere Mitglieder zu allererst besser informieren. Als nächstes soll dann die Organisation einer kostengünstigen Versorgung mit gesunden Nahrungsmitteln und Nahrungsergänzungen folgen.

Es gibt sehr viele Möglichkeiten, etwas für seine Gesundheit zu tun. Aber die meisten von uns benutzen ihren Körper einfach als Mülldeponie und laden alle möglichen Schadstoffe auf ihm ab, ohne darüber nachzudenken.

Wenn dann mit zunehmendem Alter immer mehr der sogenannten Zivilisatiionskrankheiten und Allergien auftreten, dann sollte man sich nicht wundern.

Wenn der Körper dann noch ständig unter Stress gesetzt wird, ist es völlig normal, dass man krank wird. Und unsere Pharmaindustrie freut sich dann, wenn wir auch in diesem Zustand gehalten werden. Denn dann verdient sie gut an uns. 

Die Schulmedizin bekämpft fast durchweg nur die Symptome - und nicht um die Ursachen. Die Ursachen müssen wir also selbst bekämpfen. Und das aktiv zu tun, hat auf der einen Seite etwas mit unserem Bewusstsein zu tun, auf der anderen Seite mit unserer Ernährung.

Ganz abgesehen davon, dass die meisten von uns generell viel zu viel Fleischprodukte und zu wenig Obst und Gemüse zu uns mehmen: Die wenigsten von uns wissen, dass man mit dem Obst und Gemüse, das uns in Europa noch angeboten wird, den Vitaminbedarf des Körpers überhaupt nicht mehr decken kann. Denn der Vitamingehalt hat durch die speziellen Züchtungen für gutes Aussehen und lange Haltbarkeit im Laufe der Jahre immer mehr gelitten und man müsste heute schon etliche Kilogramm Obst und Gemüse zu sich nehmen, um ausreichend versorgt zu sein. Auch Vitamintabletten helfen da nicht weiter. Denn diese werden vom Körper nur zu einem ganz geringen Prozentsatz aufgenommen, da der Körper sie in dieser Form nicht richtig verwerten kann.

Ein guter Lieferant für Viatmine, Mineralien und über 600 verschiedene Stoffe, die unser Körper braucht, ist Moringa Blattpulver.

Da Moringa in Nordeuropa nicht wächst und die Verarbeitung hier außerdem teuer ist, bereiten wir den Aufbau einer Biomoringa-Plantage und -Verarbeitung in Paraguay vor. Von dort aus werden wir spätestens im nächsten Jahr zunächst Moringa-Blattpulver nach Europa exportieren und unseren MItgliedern gratis oder sehr kostengünstig zur Verfügung stellen.

Jeder kann sich an unserer Non-Profit-Organisation und diesem Projekt, das gleichzeitig Arbeitsplätze für die Mitglieder unserer ersten FreeSocialWorld.net-Lebensgemeinschaft und arme paraguayische Familien schafft, beteiligen.